.
Jump to content.
Lastminute Schnellsuche
Reisebeginn:
Reiseende:
Abflughafen:
Urlaubsziele:
Personen:
Reisedauer:

   erweiterte Suche
August 2011
M D M D F S S
« Jul   Sep »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  
Bloggeramt.de
Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
LinkARENA - Web 2.0 Social Bookmarking Service
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Japan nach der Atomkatastrophe

Am 11. März 2011 begann die Natur- und Atomkatastrophe in Japan. Seitdem gab es immer mehr Schicksalsschläge für Japan. Durch diese enorme Katastrophe sind auch die Tourismuszahlen, Japan zu besuchen, eingebrochen. Aber trotz der Katastrophe ist Japan immer noch ein wunderschönes Land und bietet sehr viele schöne Plätze, die man unbedingt einmal sehen muss.
Tourismusstädte
Am bekanntesten ist natürlich die Hauptstadt Tokio. Die Stadt bietet viele Sehenswürdigkeiten, welche man nicht verpassen sollte. Darunter sind natürlich der Kaiserliche Palast, der Meiji-Schrein und der Tokio-Tower. Der Kaiserliche Palast liegt inmitten der Stadt Tokio und war der frühere Sitz der kaiserlichen Familie. Im Zweiten Weltkrieg wurde der Palast zerstört, wurde aber wieder originalgetreu, in den 1960ern, wieder aufgebaut. Der Meiji-Schrein wurde 1920 für den verstorbenen Kaiser Meiji und seiner Frau errichtet, aufgrund der Erfolge von Kaiser Meiji, denn unter seiner Regierung wuchs Japan zu einer führenden Macht in der Welt an.
Allerdings ist nicht nur die Stadt weltberühmt geworden, sondern auch die Wohnungseinrichtung. Diverse Schiebetüren, Futonbetten oder japanische Lampen und Lampions. Diese Gegenstände finden auch in Deutschland immer mehr Akzeptanz und werden in der Inneneinrichtung stark bevorzugt. Natürlich findet man eine solche Einrichtung nicht nur in Tokio, sondern auch in anderen Städten wie Yokohama oder auch Osaka.
Sehenswürdigkeiten
Eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten ist der Berg Fujiyama. Der Berg ist eigentlich ein Vulkan, der seit dem Jahr 1707 nicht mehr aktiv ist. Mit 3776 Metern ist der Fujiyama die höchste Erhebung auf Japan. Er ist aber nicht nur der höchste Berg, sondern gilt auch als heiliger Berg Japans.
Eine weitere Sehenswürdigkeit sind die Heilige Stätten in den Kii-Bergen. Dort kann man ein Einblick in die Geschichte und Kultur Japans erhalten. Umgeben werden diese Stätten von vielen Flüssen und Wasserfällen.
Japan ist auf alle Fälle ein Besuch wert und es lohnt sich, dieses Land zu unterstützen.

0 comments

Leave a comment

You must be logged in to post a comment.


Read more

«
»


Griechenland,Reiseangebote